Am Donnerstag wurde der Kreisverkehr der Ostumgehung zur Zufahrt in Ortsteil Heising II, bzw. zum Industriegebiet Oberheising feierlich eröffnet. Für die CSU-Stadtratsfraktion nahmen Gisela Kokotek, Sabine Zink, Christian Matz und Heiner Mathy an der Freigabe des seit August gesperrten Teilstücks teil.

Das Gesamtprojekt umschließt den Neubau des rund 50 m großen Kreisverkehrs, die Neu-Asphaltierung der Ostumgehung bis zur Einmündung in die B8 und Schaffung eines über einen halben Kilometer langen Radwegs. Mit rund 800.000 Euro Investitionsvolumen hat Neutraubling damit ein wichtiges Infrastrukturprojekt für die nächsten Jahre finanziert. Die Süd- und Ostumgehung trägt erheblich zur Verkehrsreduzierung im Neutraublinger Stadtkern bei und ist eine wichtige Anbindung der Logistik- und Transportunternehmen entlang der Oberheisinger- und Rosenhofer-Straße an die Autobahn A3.

Fotos: C. Matz