Ins Kinderland der CSU zog es beim Kulturfest zahlreiche kleine und große Besucher. Die fleißigen Helfer um den Ortsvorsitzenden Alfons Raith hatten viel auf die Beine gestellt, um vor allem die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen. 

Großes Glück mit dem Wetter hatten dieses Mal alle Beteiligten. Strahlender Sonnenschein bescherte uns zahlreiche große und kleine Besucher. So war es nicht verwunderlich, dass die bunte Kindereisenbahn unermüdlich mit ihren kleinen Passagieren im Kreis ratterte.

Geschicklichkeit und manchmal auch etwas Mut konnten die etwas Größeren beim Bungee-Trampolin beweisen. Hier musste man sich geduldig in der Warteschlange anstellen, die selbst bei Einbruch der Dunkelheit nicht abriss. Der Duft von süßen Crepes lockte so viele „Naschkatzen“, dass  sogar mehrere Male neuer Teig angemacht werden musste.

Ganz schön ins Schwitzen kam zeitweise die Frauenunion beim Befüllen der Gasluftballons. Nahezu 300 Kinder ließen ihren Luftballon steigen mit dem Wunsch auf einen möglichst weiten Flug, denn die Preise waren verlockend: 1. Preis: eine Fahrt ins Legoland, 2. Preis: Freikarte zum Minigolf-Spielen und als 3. Preis gibt es eine 10-er Karte fürs Hallenbad.

Das war ein sehr harmonisches Fest, das allen viel Freude bereitete und bei dem sich die Attraktivität unserer Stadt auch für das Umland herausstellte.

Die CSU möchte sich bei allen Besuchern noch mal ganz herzlich bedanken.