Die äußeren Bedingungen waren ideal und die Organisatoren der Stockschützenabteilung des TSV boten wieder ein perfekt organisiertes Turnier. 

 

 

Mit reichlich Idealismus kämpfte die CSU-Mannschaft mit Vorsitzendem Alfons Raith, Werner Kroll, Alexander Lang, Michael Staier und als „Springerin“ Stadträtin Sabine Zink, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Trotz vollen Einsatzes war es für die CSUler schwer, gegen andere gut trainierte Mannschaften bestehen zu können. Da half es auch nicht, dass 2. Bürgermeisterin Gisela Kokotek und die Stadträte Alois Schneider und Richard Irro ihr Team kräftig anfeuerten. Wenn auch die vorderen Plätze für die CSU-Stockschützen etwas außer Reichweite waren, zum Schluss waren sich alle einig, dass es ein tolles Turnier war, gut ausgerichtet und unbändigen Spaß gemacht hat.

 

„Nächstes Mal wird vorher mehr trainiert“, scherzte Werner Kroll und fand von allen volle Zustimmung.